Jackie – Wer braucht schon eine Mutter


 

Jackie - Copyright Schwarz Weiss Filmverleih

Jackie – Copyright Schwarz Weiss Filmverleih

Die Zwillingsschwestern Sophie und Daan haben zum ersten Mal die Chance, ihre Leihmutter Jackie kennenzulernen, als diese nach einem Unfall Hilfe braucht. Die Reise in die USA wird schließlich zum Roadmovie ins Innere mit allerlei Überraschungen, wodurch die Beteiligten sich und ihr Leben ganz anders sehen. Holly Hunter als betagte, schrullige Hippie-Mutter ist ein Erlebnis, die beiden richtigen Zwillingsschwestern Carice und Jelka van Houten aus den Niederlanden erfrischende Newcomer, der schön fotografierte Film eine Freude fürs Auge. Und der Schnee in New Mexico dürfte für viele recht ungewohnt sein.

OT: Jackie

Niederlande/USA 2012

Regie: Antoinette Beumer

Buch: Marnie Blok, Karen van Holst Peliekaan

Darsteller: Carice van Houten, Jelka van Houten, Holly Hunter, Mary Woods

Länge: 98 Minuten

Verleih: Schwarz Weiss Filmverleih/good! movies

DVD – ab 16. Mai 2014 im Handel

Manchmal muß man weit reisen, um sich selbst nahe zu kommen – so die Grundidee von Antoinette Beumer. An sich nichts Neues, aber wie die niederländische Regisseurin diese Idee umsetzt, ist nicht nur originell, sondern auch unkonventionell. Daß sie dabei an „Thelma und Louise“ kurz gedacht haben könnte, ist nicht ganz abwegig, dennoch recht weit weg von ihrem Sujet. Das macht nichts. Der Realisierung eines äußerst originellen Films steht auf diese Weise nichts mehr im Weg.

Es handelt sich um eine ungewöhnliche Geschichte dreier Frauen, denn Sofie (Carice van Houten) und Daan (Jelka van Houten) – auch im realen Leben Zwillingsschwestern – sind bei zwei schwulen Vätern aufgewachsen. Ihre Leihmutter haben sie nie kennengelernt und für eigene Kinder bisher keine Zeit. Sofie widmet ihre ganze Kraft der Journalistenkarriere und Jelka arbeitet als Erzieherin im Kindergarten. Mit einer Mutter, und wie sie sein könnte, hat sich nur Dann beschäftigt und sie sich als eine Art Indianer Jones vorgestellt. Sie ist die sensiblere Schwester, für Sofie zählt vor allem Geltungssucht.

Dann der Anruf aus den USA. Ihre Leihmutter Jackie hat einen schweren Unfall gehabt und kann ohne Hilfe nicht in eine Reha-Einrichtung fahren. Die Zwillinge machen sich von den Niederlanden aus auf den Weg, sie wollen es nach dreißig Jahren nun doch wissen. Tief im Südwesten werden sie fündig. Ein Kulturschock wartet auf sie. Jackie (Holly Hunter) lebt wie eine Lumpensammlerin in einem schrottreifen Wohnmobil und redet nicht – ein unwirsches, stures Späthippiemädchen. Gegensätze, mit denen Antoinette Beumer wunderbar spielen kann. Das gilt ebenfalls für Sofie und Daan. Dadurch werden Erwartungshaltungen seitens der Zuschauer immer wieder konterkariert.

Überraschungen machen den Film aus, der nun zum Roadmovie wird, durch New Mexico, Richtung Reha. Mit dem alten Wohnmobil muß sich Sofie als Fahrerin herumquälen, später ihre Schwester. Es passiert ja einiges unterwegs. Grund für einige Reibung unter den wunderbaren Protagonisten und manche witzige wie komische Situationen, wodurch sie sich allmählich öffnen können.

Der Film ist traurig, komisch, unprätentiös und hat eine gewisse Wärme – draußen in der Halbwüste liegt Schnee. Etwas, das man im Kino selten zu sehen bekommt. Alle führt der Trip zu neuen Einsichten. Daan als hörenswerte Country-Sängerin zählt natürlich auch zu den Überraschungen, was akustisch wunderbar zur Balance zwischen Drama und Komödie beiträgt. Der eigentliche Knaller aber kommt zum Schluß – mehr sei nicht verraten.

Heinz-Jürgen Rippert

 

Advertisements

Über heinzjuer13

Film- und Musikfan, Naturfreund
Dieser Beitrag wurde unter Kritik abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s