Am grünen Rand der Welt


Am grünen Rand der Welt - Fox Deutschland

Am grünen Rand der Welt – Fox Deutschland

Ein anrührendes Drama aus viktorianischer Zeit mit einer schönen Farmerin, die zwischen drei Männern steht. Der dänische Dogma-Mitbegründer Thomas Vinterberg hat den Roman des berühmten englischen Autors jener Zeit, Thomas Hardy, verfilmt und traumhafte Bilder dafür gefunden. Ein betörend schönes Kostümkino-Erlebnis – weitgehend ohne Kitsch

OT: Far from the Madding Crowd

Großbritannien/USA 2015

Regie: Thomas Vinterberg

Buch: David Nicholls, nach dem gleichnamigen Roman von Thomas Hardy

Darsteller: Carey Mulligan, Matthias Schoenaertz, Michael Sheen, Tom Sturridge, Juno Temple, Jessica Barden

Länge: 119 Minuten

Verleih: Fox Deutschland

Kinostart: 16. Juli 2015

Der dänische Regie-Star Thomas Vinterberg war bisher bekannt für seine provokant-nüchternen Filme wie „Das Fest“, oder „Die Jagd“. Nun hat er sich auf das üppige Terrain des Kostümfilms begeben und das bekannteste Werk des englischen Romanciers Thomas Hardy verfilmt.

Ort der Handlung des erfolgreichen viktorianischen Klassikers ist das südwestenglische Dorset in den achtziger Jahren des 19. Jahrhunderts. Im Zentrum des Geschehens steht die resolute wie charmante Bathsheba Everdene, die von Carey Mulligan mit einer Mischung aus Verspieltheit, Stärke, Robustheit und Fragilität dargestellt wird. Diese hinreißende Frauenfigur gilt auch heute noch – nach 140 Jahren – als zeitlose Heldin der Literatur. Provokant ist diese Geschichte für die damaligen Verhältnisse auch, muß sich doch eine alleinstehende Frau in der maskulin geprägten Agrarwelt behaupten.

Zu Beginn wohnt Bathsheba noch bei ihrer Tante. Nach deren Tod erbt sie ein Gut und übernimmt beherzt die Verwaltung. Eine Frau, die Mut und schließlich drei Verehrer hat. Den bankrotten Schafzüchter Gabriel Oak (Matthias Schoenaertz), dessen Heiratsantrag sie schon einmal abgelehnt, ihn aber für ihren Betrieb eingestellt hat. William Boldwood (Michael Sheen), reich und gebildet, der ihr die Zusammenlegung beider Güter anbietet, und Sergeant Troy (Tom Sturridge), ein Blender, auf den sie schließlich hereinfällt. Drei Männer, drei unterschiedliche Beziehungskonstellationen: der zuverlässige, attraktive Freund, der väterliche Kümmerer sowie der verführerische Gockel und Showtyp.

Aber Bathsheba läßt sich nicht kaufen. Das betont sie immer wieder. Nach dem ständigen Umkreisen prallt das zentrale Handlungsquartett aufeinander und ordnet sich neu. Verletzlichkeiten offenbaren sich hier und da, was naturgemäß einiges klärt. Einer muß sogar sterben.

Stimmungsvoll eingebettet in wunderschöne Landschaftsbilder (Kamera: Charlotte Bruus Christensen) hat Vinterberg gekonnt ein bewegendes Gesellschaftspanorama inszeniert, getreu der Vorlage von Thomas Hardy – mit dem Porträt einer modernen, zeitlosen Heldin.

Heinz-Jürgen Rippert

Advertisements

Über heinzjuer13

Film- und Musikfan, Naturfreund
Dieser Beitrag wurde unter Kritik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Am grünen Rand der Welt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s