Monatsarchiv: November 2015

Ephraim und das Lamm

Dies ist der erste Film aus Äthiopien, der in Cannes präsentiert wurde, auch wenn bei der Finanzierung mehrere Länder beteiligt waren. Er war es jedenfalls wert. Ein fast märchenhafter Film, eingebettet in prächtiger Natur, kommt dadurch in europäische Kinos, wo … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kritik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Bridge of Spies – Der Unterhändler

Steven Spielberg hat so ziemlich alle Genres im Visier und kommt jetzt mit einem klassischen Agenten-Thriller in die Kinos. Zeit: Der immer wieder gerne zitierte Kalte Krieg. Ort: Neben den USA natürlich West- und Ost-Berlin sowie die Sowjetunion. Staraufgebot ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kritik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Ewige Jugend

Paolo Sorrentino, Oscar-Preisträger mit „La Grande Bellezza“, zeigt in seinem neuesten Werk wiederum sein Gespür für erlesene Bilder, Eleganz, die Zeichen der Vergänglichkeit und für die Fähigkeiten großer Schauspieler wie Michael Caine, Harvey Keitel, Jane Fonda oder Rachel Weisz. Nur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kritik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Familienbande

Mark Noonans Regiedebüt ist keine Familienkomödie, auch wenn viel leiser Humor mit drin ist. Zwei Verwandte  – Onkel und Nichte – ringen um eine gemeinsame Zukunft, weil die Vergangenheit ihnen stark zugesetzt hat. Starker Low-Budget Film aus den irischen Midlands … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kritik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Democracy – Im Rausch der Daten

Durch den Dokumentarfilm von David Bernet bekommen wir einen Einblick in das mühsame Procedere um eine Neuregelung des Datenschutzes im Europäischen Parlament. Wir erleben, dass der politische Alltag wie ein endloses Laufband erscheint, das nie abgeschaltet wird. Immer wieder tauchen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kritik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Erinnerungen an Marnie

Der wohl letzte Film des japanischen Animationsstudios Ghibli. Fans haben noch einmal Gelegenheit, die liebevoll gezeichneten Szenen eines modernen Märchens zu genießen. Hiromasa Yonebayashi führt ein letztes Mal Regie. Ihm ist mit all den anderen Ghibli-Filmemachern seit Hayao Miyazaki eigen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kritik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Mia Madre

Nanni Moretti hat sich an das Tabuthema Sterben und Tod herangetraut, weil er während der Dreharbeiten zu seinem letzten Film die eigene Mutter verloren hat. Drei Generationen in „Mia Madre“ – eine stirbt, zwei trauern. Trotz aller Tragik entbehrt der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kritik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen