Robinson Crusoe


Robinson Crusoe - Studiocanal

Robinson Crusoe – Studiocanal

Ben Stassen hat Daniel Defoes Literatur-Klassiker „Robinson Crusoe“ als Animationsfilm in 3D produziert – als ersten Trickfilm mit diesem Stoff überhaupt. Um Kindern die Geschichte vom gestrandeten Seemann nahe zu bringen, wird sie aus dem Blickwinkel von Tieren erzählt. Lustige Wesen auf einer kleinen Insel, die Robinson freundlich aufgenommen haben und ihn auch zu verteidigen wissen. Freundschaft wird dort nämlich großgeschrieben. Die Belgier können also nicht nur Comics, sondern auch Animation

Belgien 2015

Regie: Vincent Kesteloot

Buch: Lee Christopher, Domonic Paris, Graham Welldon

Deutsche Stimmen: Matthias Schweighöfer, Kaya Yanar, Cindy aus Marzahn, Dieter Hallervorden, Aylin Tezel

Länge: 90 Minuten

Verleih: Studiocanal

Kinostart: 4. Februar 2016

Was tun mit einem Schiffbrüchigen, einem zweibeinigen, der auf einer kleinen Insel an den Strand gespült wird? Dort wohnen nur Tiere, eine kleine Gemeinschaft mit einem neugierigen und abenteuerlustigen Papagei, der die Welt erleben will. Eine tierische Inselclique, dazu gehören noch die gefräßige Tapirdame Rosie, der kleine Eisvogel Kiki, das faule Chamäleon Carmello, das sorglose Stachelschwein Epi, das gutmütige Schuppentier Pango und der alte, halb-blinde Ziegenbock Zottel.

 

aus: Robinson Crusoe - Studiocanal

aus: Robinson Crusoe – Studiocanal

aus: Robinson Crusoe - Studiocanal

aus: Robinson Crusoe – Studiocanal

Robinson Crusoe wird von allen erst einmal misstrauisch beäugt, nur der fidele Ara, der den Namen Dienstag bekommt, freut sich

aus: Robinson Crusoe - Studiocanal

aus: Robinson Crusoe – Studiocanal

über die Abwechslung und ist so neugierig, dass er schnell Vertrauen zu dem jungen Seemann fasst. Der Tagesablauf auf der Insel ist übrigens einfach: Abhängen, Strand-Partys und Barbecues – Hauptsache es schmeckt. Witzige Charaktere haben die Macher um Vincent Kesteloot den animierten Protagonisten verliehen. Lustig und verschroben, und sprechen können sie noch obendrein. Robinson Crusoe, so tollpatschig er auch ist, so erfinderisch ist er. Das Baumhaus und eine hölzerne Wasserleitung finden die Inselbewohner als durchaus bereichernd.

Einen dürfen wir nicht vergessen: Robinsons treuer schottischer Hund Edgar, der seinen Gefährten noch nie im Stich gelassen hat und der im folgenden noch eine wichtige Rolle einnehmen wird. Jetzt wird es nämlich gefährlich und abenteuerlich. Ping & Pong – das hat nichts mit dem PingPong-Spiel zu tun, sind vielmehr heimtückische und gefährliche Katzen, die sich bisher auf einem Piratenschiff herumtrieben und Mäuse jagen sollten – wollen unbedingt die Insel eroberen. Es gibt anscheinend genügend Beute dort – und sie haben, auch das noch, eine hungrige Nachwuchsmeute im Schlepptau. Da wird es natürlich noch richtig turbulent zugehen.

aus: Robinson Crusoe - Studiocanal

aus: Robinson Crusoe – Studiocanal

Die belgischen Animationskünstler um Produzent Ben Stassen („Das Magische Haus“) haben wieder einmal den richtigen Ton getroffen, entsprechende Figuren kreiert, die sich gegenseitig ergänzen und von ihrer Freundschaft untereinander profitieren. Ihre kleine tropische Inselwelt ist farblich, phantasievoll abgestimmt und 3D-Effekte machen dramatische Momente effektvoller, selbst Meereswogen. Durch die Übersichtlichkeit der Figuren, kommt der Film besonders kindlichen Sehbedürfnissen entgegen. Eine reizende Erlebniswelt aus einem Land, das sich durch Comics weltweit einen hervorragenden Ruf erarbeitet hat. Die Belgier können also auch Animation.

Heinz-Jürgen Rippert

Advertisements

Über heinzjuer13

Film- und Musikfan, Naturfreund
Dieser Beitrag wurde unter Kritik abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Robinson Crusoe

  1. Florian schreibt:

    Ein schöner Film! Fanden wir auch 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s