Schlagwort-Archive: Biopic

The Founder

John Lee Hancock ist bekannt für seine Aufsteiger-Geschichten im US-Kapitalismus. In seinem neuen Werk erzählt er vom rasanten Erfolg des Hamburger-Grillers McDonald’s in den 50er-Jahren. Mit dem Unterschied allerdings, dass die Kehrseite des sogenannten amerikanischen Traums nicht außer acht gelassen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kritik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Der junge Karl Marx

Über Karl Marx wurde hierzulande eigentlich nie ein abendfüllender Film gemacht. Da musste erst der aus Haiti stammende Regisseur Raoul Peck kommen, um diese wichtige Lücke zu füllen. Er erzählt von dem jungen Karl Marx und Friedrich Engels, ihrer Kooperation … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kritik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Meine Zeit mit Cézanne

Der Film von Danièle Thompson schildert in Etappen die schwierige Freundschaft zwischen dem Maler Paul Cézanne (Guillaume Gallienne) und dem Autor Émile Zola (Guillaume Canet). Die Handlung spielt – das paßt zufällig zum Trend – im sonnigen Südfrankreich, in der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kritik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Janis: Little Girl Blue

Trotz unzähligen Materials hat die Dokumentarfilmerin Amy Berg versucht, einen neuen Film über die Rock-Ikone der Hippie-Ära, Janis Joplin zu drehen. Sie sichtete und verdichtete in jahrelanger Arbeit Filmausschnitte, O-Töne, Fotos und Musik der Sängerin und formte daraus ein authentisches … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kritik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Love & Mercy

In einer Zeit, in der Biopics von Pop- und Rockstars erfolgreich laufen, ist nun Brian Wilson von den „Beach Boys“ an der Reihe. Obwohl „Love & Mercy“ eigentlich kein richtiges Biopic ist, eher das Porträt und Psychogramm eines musikalischen Genies, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kritik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Big Eyes

Walter Keane ist reich geworden durch die Vermarktung naiver Bilder mit übergroßen Kinderaugen. Ein Verkaufsgenie. Sogar international bekannt als Künstler, er war auch ein Vermarktungsgenie seiner selbst. Dabei hatte er die Bilder gar nicht gemalt – sondern seine Frau Margaret. Von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kritik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Mr. Turner – Meister des Lichts

Der britische Regisseur Mike Leigh ist bisher bekannt und geschätzt als Meister des aktuellen Sozialdramas. Nun hat er sich einmal auf einem neuen Feld ausprobiert – des Künstler-Biopics. William Turner steht im Mittelpunkt. Der Maler, schon vor rund zweihundert Jahren … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kritik | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen